Spektrum der positiven Wirkungen der Vetom- Präparate auf die Krankheit

 

Spektrum von Krankheiten, für die ein positiver Effekt erzielt wurde.

Präparate der VETOM-Serie werden zur Prävention und zur heilenden Wirkung vieler viraler und bakterieller Erkrankungen eingesetzt.

Als Mittel der komplementären Therapie hat sich Vetom bei Krebs, Asthma, Allergien, Leberzirrhose bewährt. Gleiches gilt für verschiedene Autoimmunkrankheiten, insbesondere für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Liste der Viruserkrankungen, bei denen sich nach der Anwendung von Vetom ein Erholungseffekt gezeigt hat:

1. Hepatitis B (akute und chronische), Hepatitis C

2. Papillomavirus-Infektionen (Papillomavirus)

3. Infektion mit Herpesviren (Genital-, Mundhöhle)

4. Akute virale Atemwegsinfektion (Katarrhe der oberen Atemwege, Grippe, Virose usw.) 5. AIDS

6. Cytomegalovirus-Infektion (Cytomegalovirus hominis)

7. Enzephalitis (Zeckenenzephalitis)

8. Multiple Sklerose (Entmarkungserkrankung des zentralen Nervensystems)

9. Schwere Meningitis verschiedener Ätiologie (Entzündung des Gehirns)

10. Chlamydien

11. Dysbakteriose; Streptokokken, Staphylokokken

12. Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre

Liste der Krebs- und Tumorerkrankungen, bei denen sich nach der Anwendung von Vetom als Zusatztherapie ein Erholungseffekt gezeigt hat:

1. B-Zell-chronische lymphoblastische Leukämie

2. Thrombozytose

3. Krebs-T-Zell-Lymphome

4. Multiples Myelom (Plasmazellkarzinom, Knochenmarkkarzinom und Knochenkarzinom)

5. Basal-Zellhautkrebs (Plattenepithelkarzinom)

6. Krebs-Myelom

7. Kaposi – Sarkom (multiple Krebs – Hautneoplasmen)

8. Keratoacanth (Hautkrebs)

9. Tumore von Kopf, Hals, Gehirn

10 Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Brustkrebs, Blasenkrebs, Nierenkrebs

11 . Lungenkrebs

12 . Larynx-Parimatomatose (Kehlkopf)

13 . Mastopathie (Brustdrüsenerkrankung mit Zystenbildung)

14 . Myome, Fibromyome